Subjektiven

die flämischen Performerin Evelyne Verhellen

 

Nicole Erbe und fanerose

Sujektiven
Performance im Rahmen von
Cultura Nova

Premiere: 04.09.11 Stadttheater Aachen

Evelyne Verhellen
Bühnenbild: Esther van de Pas
Regie: Nicole Erbe

„Subjektiven“ ist die neue Kreation der Aachener Regisseurin Nicole Erbe und der belgischen Performerin der Compagnie fanerose Evelyne Verhellen aus Ghent.
Das deutsch – belgische Duo, arbeitet seit 2008 zusammen.
Es entstanden in dieser Zeit Projekte wie die Performance „FlugLicht“, die mit Licht, Musik, Tanz und weißen Indoordrachen die Kirche Heilig Geist, in ein bildreiches Spektakel versetzte.
Zur Performance Night 2010 erschien die Performance „The Collection of Memories“. Diese „ErinnerungsTheaterstück“ tourt seither an vielen Orten in der Euregio und hat so einige Menschen um ein ungeliebtes Erinnerungsstück erleichtert.

SUBJEKTIVEN ist eine Performance, die in einer Installation der Maastrichter Bühnenbildnerin Esther van die Pas spielt.
Es eine Visualisierung über die unterirdischen Perspektiven einer lebendigen Seele.
Zurückgezogen in einer Art zweiten Haut trennt die Figur ihr Leben von dem der anderen. Sie entwickelt eine eigene Wirklichkeit mit den hierzu entsprechenden Regeln und Perspektiven.
Doch irgendwie ist der vorsichtige Kontakt zur Außenwelt eine Notwendigkeit, wissend um das Risiko, dass die Haut sehr dünn ist.

www.culturanova.nl