Prinz Hamlet

"...dies Fläschchen voll mit Bilsenkraut, ins Ohr geträufelt..."

Inszeniert mit dem Spürbar Theater


 

von F.K. Waechter

Prinz Hamlet
Was seine Puppen unter dem Laken trieben

Nicole Erbe inszeniert ein Theaterstück im Theaterstück und lässt die Puppen die shakespearsche Tragödie spielen. Was ursprünglich von F.K. Waechter als Kindertheater angelegt war, entpuppt sich als tiefgreifender Shakespeare Kommentar. Die Abgründe der Zweierbeziehung zwischen Hamlets Mutter und seinem Onkel werden in ihrer ganzen Bandbreite spürbar.

 

Und doch birgt das Stück durch die wunderbar einfache Sprache Waechters eine ungeheure Leichtigkeit in sich. Das Spürbar-Theater zeigt Prinz Hamlet in ganz eigener Perspektive: Vor Videoeinspielungen entspinnt sich eine skurrile Bettgeschichte. Jeder will mit jedem spielen und doch gibt es kein Entrinnen aus der eigentlichen Geschichte! Oder ist am Ende doch alles nur ein Spiel? Sein oder nicht sein, das ist auch hier die Frage!

Aachener Zeitung 14.05.07